Informationen zur Einschulung


Informationsmail vom 30.08.2021

1) Die Materialien Ihres Kindes können Sie morgen oder am Mittwochmorgen in die Schule bringen. Nutzen Sie dazu eine große Tasche und vermerken Sie deutlich den Namen und die Klasse Ihres Kindes. Die Tasche bitte im Hausmeisterraum abgeben (Eckraum im Erdgeschoss des Klassentraktes).

 

2) Die Wetteraussichten für morgen versprechen eher trockenes Wetter, sodass wir ohne Testung auf dem Schulhof feiern können. Für den Fall, dass wir doch in die Halle ausweichen müssen, denken Sie bitte daran einen Nachweis (3G) mitzubringen. 

 

3) im Anhang finden Sie ein sog. Notfallblatt. Füllen Sie dieses aus und geben es Ihrem Kind bis spätestens zum Mittwoch in der Postmappe mit in die Schule, damit wir Sie in einem Notfall bereits in der ersten Schulwoche erreichen können.

 

4) Denken Sie daran - gerade in der ersten Woche - für die Klassenlehrerinnen zu vermerken, ob Ihr Kind mit dem Bus nach Hause fährt, abgeholt wird und - falls angemeldet - es wie lange in die Betreuung gehen soll. 

Informationsmail vom 25.08.2021

Liebe Einschulungseltern,

 

wie versprochen sende ich Ihnen heute weitere Informationen zur Einschulung Ihres Kindes.

 

Zunächst möchte ich daran erinnern, dass Ihr Kind in jedem Fall am Dienstag einen negativen Testnachweis benötigt, um an der ersten Schulstunde teilhaben zu können. Für unsere Planung ist es außerdem wichtig, dass Sie uns neben dem Nachweis die Einverständniserklärung für die Selbsttestungen in der Schule zukommen lassen – sofern Sie der Testung in der Schule für die beiden weiteren Testtage der Woche zustimmen möchten. Sollten Sie Ihr Kind lieber im Testzentrum testen lassen, so müssen Sie dies zwei weitere Mal tun, sodass auch Ihr Kind insgesamt dreimal getestet wurde. Gleiches gilt für die zweite Schulwoche. (Siehe CoSchuV § 13).

 

Bitte merken Sie sich auch den Termin für den ersten Elternabend im 1. Schuljahr vor. Er wird am Mittwoch, 15.09.2021 um 19.00 Uhr stattfinden. Eine gesonderte Einladung erhalten Sie über die Ranzenpost Ihres Kindes.

 

Für die Einschulungsfeier hoffe ich sehr, dass wir gutes Wetter haben und den Gottesdienst sowie die kleine Ansprache im Freien abhalten können. Nach § 1 der CoSchuV sollten Sie hier nur mit einem negativen Testergebnis teilnehmen, wenn Sie noch nicht den vollen Impfschutz haben oder zu den Genesenen zählen. Dieses negative Testergebnis ist allerdings nicht Voraussetzung für die Teilnahme. Bitte kommen Sie mit einer Mund-Nasen-Bedeckung in die Schule und tragen diese bis zu Ihrem Sitzplatz. Für jede „Einschulungsfamilie“ wird es eine Sitzbank, die mit dem Namen des Einschulungskindes versehen ist, geben. Die Beschränkung auf 5 Personen gilt weiterhin. Bitte füllen Sie anhängenden Abschnitt mit Ihren Kontaktdaten in Ruhe zu Hause aus und bringen ihn mit in die Schule. Dort wird es auf Ihren Sitzplätzen erneut die Möglichkeit geben, die Kontaktdaten zu notieren.

 

Sollte das Wetter zu schlecht sein, um die Einschulung im Freien zu feiern, weichen wir auf unsere Turnhalle aus. Für die Teilnahme in der Turnhalle benötigen Sie allerdings einen negativen Test, vollständigen Impfschutz,… um teilnehmen zu können. Weitere Einschränkungen müssen leider vorgenommen werden, sollte die Inzidenz bis zum Dienstag auf einen Wert über 100 gestiegen sein.

 

Bei all diesen Vorgaben, die uns in der Pandemiezeit begleiten, möchte ich zum Abschluss nicht versäumen mitzuteilen, dass die Klassenlehrerinnen, alle anderen Lehrerinnen der Schule und auch ich mich sehr auf die neuen Erstklässler freuen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Tanja Mahlich

 

Schulleiterin 

Informationsmail vom 16.08.2021

Liebe Eltern unserer Einschulungskinder 2021,
der große Tag rückt näher und ich möchte Sie über den aktuellen Stand der Planung für die Einschulung informieren:
Es sind viele Anmeldungen für die Teilnahme am Einschulungsgottesdienst bei uns eingetroffen. Um möglichst vielen Familienmitgliedern und Bekannten die Teilnahme zu ermöglichen, müsste - auch bei zwei getrennten Gottesdiensten für Klasse 1a und Klasse 1b - die Anzahl auf 1-2 Personen begrenzt werden. Aus diesem Grund haben Frau Szameit und ich entschieden, den Gottesdienst ebenso wie die Einschulungsansprache auf dem Schulhof stattfinden zu lassen. Der Gottesdienst wird um 10.00 Uhr beginnen und bis ca. 10.40 Uhr dauern. Die Ansprache findet dann von 11.00 Uhr bis 11.15 Uhr statt, gefolgt von der ersten Unterrichtsstunde, die gegen 12.00 Uhr/12.15 Uhr enden wird. 
Ich möchte daran erinnern, dass für das Einschulungskind ein negativer Coronatest vorgelegt werden muss, damit dieses an der Schulstunde teilnehmen darf. Da uns für den 19.08.2021 eine neue Verordnung zur Bekämpfung des Coronavirus angekündigt ist, kann ich Ihnen heute noch nicht endgültig mitteilen, ob auch Sie einen negativen Test benötigen. Zum derzeitigen Stand ist dies nicht der Fall. Allerdings muss ich weiterhin auf die Beschränkung von 5 Personen (inkl. Einschulungskinder, ohne Kinder bis 3 Jahre) bestehen, damit die Hygienevorgaben eingehalten werden können. Eine Anmeldung bzw. erneute Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf den zugewiesenen Sitzplätzen werden Sie ein Formular zum Eintragen der Kontaktdaten vorfinden. 
In der nächsten Woche werde ich Ihnen nochmals schreiben. Außerdem gibt es am Mittwoch, 25.08.2021 von 10.00 Uhr - 12.00 Uhr die Möglichkeit, Rückfragen telefonisch (05601 - 1553) zu stellen. 
Für Ihr Kind wird es bereits in den nächsten Tagen spannend, da sowohl ein Brief zur Einladung zum Gottesdienst als auch ein Brief der Klassenlehrerin unterwegs sind. Aus letztgenanntem können Sie und Ihr Kind die künftigen Mitschülerinnen und Mitschüler entnehmen.  
 
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
 
Tanja Mahlich
Schulleiterin 

Informationsmail vom 16.07.2021

Liebe Eltern unserer Einschulungskinder 2021/22,

 

neben den nachstehenden Informationen schauen Sie sich bitte auch die aktuellen Elternbriefe und -schreiben des HKM an!

 

WICHTIG: Wir Schulleiter haben die Weisung erhalten, dass alle Erstklässler an Ihrem ersten Schultag nicht ohne ein negatives Testergebnis (darf höchstens 72 Stunden alt sein) die Schule zu Ihrer ersten Unterrichtsstunde betreten dürfen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, mit Ihrem Einschulungskind ein Testzentrum aufzusuchen, um dort einen Test machen zu lassen. Die folgenden Tests werden - vorausgesetzt Sie stimmen zu - in der Schule durchgeführt. Betreut werden Ihre Kinder dabei durch die Klassenlehrerin. Informationen und die Einwilligungserklärung zur Testdurchführung hängt diesem Brief ebenfalls an. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, diese auszudrucken, können Sie auch in den Ferien Vordrucke immer mittwochs zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr in der Schule abholen. 

 

Außerdem möchte ich für die Planung gern abfragen, welche Familie mit wie vielen Personen zum Einschulungsgottesdienst kommen möchte. Bitte schreiben Sie mir doch eine Mail mit den gewünschten Angaben. Bitte schreiben Sie auch, wenn Sie nur zur kleinen Feier auf den Schulhof kommen möchten und nicht am Gottesdienst teilnehmen wollen. Ob eine Testpflicht bzw. ein Nachweis der Impfung für die Teilnahme am Gottesdienst benötigt wird, werden wir Ihnen noch mitteilen. 

 

Zur kleine Einschulungsansprache auf dem Schulhof benötigen Sie - nach aktueller Lage - keinen Nachweis. Um die geforderten Abstandsregeln,... einzuhalten, müssen wir allerdings die Anzahl der Teilnehmer beschränken. Neben dem Einschulungskind dürfen 4 weitere Personen an der Einschulungsansprache teilnehmen. Da eine Anwesenheitsliste geführt werden muss, teilen Sie mir bitte hier die Namen der Teilnehmer für Ihre Familie mit. 

 

Da Fragen bezüglich des Schulweges an mich herangetragen wurden, möchte ich folgendes klarstellen:

Am Elternabend ging es darum, ob Ihre Kinder mit dem Roller oder Fahrrad zur Schule kommen können. Leider habe ich auf unserem Elternabend nicht deutlich unterschieden, dass die Kinder aus Breitenbach auch bereits im ersten Schuljahr mit dem Roller oder Rad zur Schule kommen können, wenn eine schriftliche Erklärung der Eltern vorliegt und der Schulweg keine größeren Gefahren birgt. 

Unsere "Buskinder" hingegen (Kinder aus Elmshagen und Martinhagen) dürfen dies frühestens ab Jahrgangsstufe 3, da man grundsätzlich davon ausgeht, dass Wege, die eigentlich mit dem Bus zurückgelegt werden, für Erst- und Zweitklässler noch nicht ohne Begleitung eines Erwachsenen ohne Gefahr zu bewältigen sind. Ich hoffe ich kann mit dieser zusätzlichen Erklärung entstandene Missverständnisse klären. 

 

Bitte rufen Sie gerade zum Ende der Schulferien Ihre Mails regelmäßig ab, um alle Informationen zur Einschulung rechtzeitig zu erhalten.