B - ravo!

Unterricht zu Hause kann manchmal anstrengend sein, aber wenn man dazu
rausgehen muss und mit Steinen, Ästen oder Blumen Buchstaben legt, dann
freuen sich alle Kinder über die Abwechslung.

Die Kinder der Klasse 1 haben das "B" gelegt.

"B" wie

"B - itte bleibt alle gesund!" oder wie

"B -is wir uns wiedersehen, ist es hoffentlich nicht mehr allzu lang!"

Blumige Grüße an alle Kinder  der Johann Friedrich Krause-Schule und ihre Familien!


Projektwoche 2020

Bevor auch unsere Schule wegen des Corona-Virus schließen musste, hatten wir vom 09. - 13. März 2020 eine sehr schöne Projektwoche. Um festzustellen, was unsere Kinder wirklich interessiert und über welche Inhalte sie mehr erfahren wollen, haben wir im Vorlauf eine Abfrage nach Themenwünschen in allen Klassen gestartet. Aus den Wünschen der Kinder entwickelten wir dann die fünf Projektthemen, die hier kurz vorgestellt werden:

1. Rund um das Huhn

 

Am Montag, den 9.3.2020 hat die Themenwoche angefangen.

 

Unser Thema war „Rund ums Huhn“.

 

In unserer Gruppe waren 17 Kinder. Man konnte Eierlauf machen, ein Hühnerpuzzle puzzlen, sich Hühnerbücher angucken, ein Partnerspiel spielen, wo zwei Karten lagen, auf einer stand „ja“ und auf der anderen stand „nein“ und man musste Kärtchen, wo Sätze draufstanden, zu „ja“ oder „nein“ legen, ein Spiel spielen, das „Schau genau!“ hieß,

 

und man konnte Arbeitsblätter zu Hühnern bearbeiten.

 

Am Mittwoch, den 11.3.2020 sind wir mit dem Bus nach Bad Emstal-Sand auf einen Bauernhof gefahren. Dort haben wir uns die Hühner von einer Frau namens Frau Wöllenstein angesehen.

 

Am Donnerstag, den 12.03.2020 haben wir in der Küche der Schule Käse-Schnittlauch-Rührei gekocht.

 

Am Freitag, den 13.3.2020 durfte jedes Kind sich angucken, was die anderen Kinder gemacht haben. Danach war die Themenwoche schon vorbei.

                             von Paul (Klasse 3b)

 


2. Steine, Steine, Steine

 

Welche Steine gibt es? Wie entstehen Steine eigentlich? Und was kann man aus und mit Steinen eigentlich alles machen? Diesen Fragen gingen wir in unserer Projektgruppe nach. Wir stellten ein Spiel aus Steinen her, bemalten Glückssteine und machten Musik mit Steinen. In einem Experiment versuchten wir nachzustellen, wie Tropfsteine entstehen und wir besuchten den Steinmetz Herrn Bollerhey vor Ort in Breitenbach. Das war eine spannende und ereignisreiche Projektwoche, die uns allen viel Spaß gemacht hat.
Vielen Dank nochmal an Herrn Bollerhey!

 


3. Rund um das Meer

 

Mit Blick auf die Erde als Kugel haben wir die Weltmeere und die verschiedenen Kontinente kennengelernt. Wir haben festgestellt, dass die Erde zum Großteil aus Wasser besteht. Auch ein Versuch zum Salzgehalt im Wasser durften wir machen. 

 

Anschließend sind wir in das Meer eingetaucht und lernten die verschiedenen Meeresbewohner kennen. Wir erstellten Lapbooks zu den verschiedenen Meerestieren. 

 

Aus einem Schuhkarton bastelten wir ein Aquarium in dem unsere eigenen Meerestiere einziehen durften. 

 

An den letzten beiden Tagen beschäftigten wir uns ausgiebig mit Plastik in Meer. Wie kommt der Müll ins Meer, wen schadet der Müll? 

Wir überlegten uns Maßnahmen zur Müllvermeidung und erstellten Plakate.


4. Yoga

 

In dieser Gruppe wurden verschiedene Yoga Übungen mit Geschichten verknüpft. Zunächst lernten die Kinder zu einer erzählten Geschichte verschiedene Yoga Übungen kennen. Danach erfanden sie eigene Geschichten, die sie den anderen Kindern vorstellten. Alle durften dabei die erlernten Bewegungen mit ausführen. Zu den Geschichten wurden Linolschnitte erstellt und gedruckt.

 

Auch Fantasiereisen, Massagen und entspanntes Malen gehörten täglich ins Programm.

 

Zum Abschluss der Woche versammelten sich alle Lehrerinnen und Kinder in der Aula. Die Yoga Gruppe erzählte eine Geschichte, präsentierte dazu die erstellten Linoldrucke und führte die entsprechenden Bewegungen aus. Alle Kinder hatten danach die Gelegenheit, gemeinsam einzelne Yoga Übungen auszuprobieren.

 


5. Berufe

 

Was ist mein Traumberuf? Wer hilft im Notfall? Und wer arbeitet eigentlich alles im Theater? Mit diesen Fragen haben wir uns in der Projektwoche beschäftigt. Am Montag haben wir zunächst gesammelt, welche Berufe die Kinder bereits kennen und ob manche eventuell schon eine Vorstellung von ihrem Traumberuf haben. Anschließend hat uns die Feuerwehr aus Breitenbach besucht und den Kindern einen Einblick in das Berufsleben eines Feuerwehrmannes / einer Feuerwehrfrau ermöglicht. Da die Kinder jedes Jahr das Weihnachtsmärchen in Kassel besuchen, haben wir am Dienstag eine Schauspielerin aus dem Staatstheater eingeladen. Zusammen haben wir überlegt, wer eigentlich alles im Theater arbeitet und tolle Übungen aus der Theaterpädagogik umgesetzt. Mittwoch war ein Recherchetag zu den Traumberufen der Kinder, wobei wir von einer Sprachwissenschaftlerin unterstützt wurden. Am Donnerstag haben uns zwei Polizisten besucht und den Kindern spannende Bereiche der Polizeiarbeit gezeigt. Mit der Unterstützung eines Krankenpflegers haben die Kinder am Freitag verschiedene Wundverbände kennengerlernt und geübt.

 



Mit kleinen Sprüngen viel erreichen

Skipping Heart Workshop der Jahrgangsstufe 3 am 04. März 2020

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu ihrem Tagesablauf. Viele spielen stundenlang am Computer oder sehen fern.

Wer als Erwachsener am Herz erkrankt, kann die Entstehung dafür schon im Kindesalter begünstigt haben. Neben der genetischen Veranlagung sind besonders Bewegungsmangel, Übergewicht und eine schlechte Ernährung wichtige Risikofaktoren. Als Folgeerkrankungen können Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen entstehen.

Skipping Hearts möchte Kinder bewegen und bietet ihnen ein Training im Bereich Rope Skipping (sportliche Form des Seilspringens) an. Rope Skipping eignet sich hervorragend, um Kindern eine gute sportmotorische Basis zu vermitteln. Im Team werden Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, aber auch Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl verbessert.

Des Weiteren können Kinder durch das Skipping Hearts-Programm etwas über ihr eigenes Herz erfahren. Schlägt mein Herz schneller, wenn ich springe? Was gehört auf mein Pausenbrot und warum ist es wichtig, auf eine gute Ernährung zu achten? Skipping Hearts gibt Antworten und die Möglichkeit, sich mit dem eigenen Herz auseinanderzusetzen.


Theaterstück der Klasse 2

In diesem Schuljahr übte die Klasse 2 unter der Leitung von Frau Haselroth das Theaterstück "Frederick" nach dem Bilderbuchklassiker von Leo Lionni ein.


Weihnachtsbasteln 2019

In vielen ganz unterschiedlichen Gruppen wurde auch in diesem Jahr wieder für die Weihnachtszeit gebastelt.

Neu war jedoch, dass auch aus der Elternschaft einen Gruppe für die Kinder organisiert und durchgeführt wurde. Vielen Dank dafür!


Neue Pausenspielgeräte für die Kinder

 

Die Kinder der Johann Friedrich Krause-Schule freuen sich über neue Spielgeräte für die Pause. Dank des Fördervereins der Schule konnten wieder neue Spielgeräte finanziert werden. Noch immer sind die Roller, die bereits in der Vergangenheit beschafft worden sind, heiß begehrt. In diesem Jahr konnten zusätzlich eine Kinderkutsche und drei Pferdeleinen eingekauft werden. Diese Spielgeräte bereichern das Spielangebot in den Pausen und den Betreuungszeiten.

Dem Förderverein, allen Mitgliedern und Spendern ein herzliches Dankeschön!

 


Apfelsaft-Pressen in Klasse 1

Am Montag, den 16. September 2019 haben wir, die Klasse 1, Apfelsaft selber gemacht. Frau Ufers hat eine Apfelsaftmaschine mitgebracht. Zuerst haben wir die Äpfel klein geschnitten. Die Kerne haben wir drin gelassen, weil die Maschine dafür ein extra Müllfach hatte. Nach zwei Schulstunden hatten wir drei Krüge voll mit Apfelsaft. Es hat uns allen sehr lecker geschmeckt. Frau Ufers vielen Dank und liebe Grüße von der Klasse 1!


Die Erzählwoche

 

Ab Montag, den 2.9.2019 hat die 3a und die 3b mit Frau Rathke

sich 5 Tage lang 4 Geschichten ausgedacht.

Dazu hat die 4a mit Frau Reich Linoldruck gemacht.

Am Donnerstag, den 5.9.2019 sind wir in die Märchenwache gegangen.

Da haben wir die Geschichten der 1. und der 2. Klasse erzählt.

Am Samstag, den 7.9.2019 waren wir in der Sparda Bank in Kassel.

Da haben wir die Geschichten unseren Eltern und auch fremden Leuten erzählt.

Am Montag, den 9.9.2019 ist Frau Rathke nochmal in die Schule gekommen

und hat den 3ten Klassen und der 4ten Klasse in der Aula

noch 3 Geschichten erzählt.

Nächstes Jahr kommt Frau Rathke wieder, und dann denkt sich die Klasse,

die jetzt die 2te Klasse ist, mit Frau Rathke Geschichten aus.

 

Paul, Klasse 3b

 

Die Geschichten entstehen. Aber auch Übungen zum richtigen Stand und zur deutlichen Aussprache sind sehr wichtig. Zu guter Letzt finden die ersten Proben auf der Bühne statt.


In der Kunstwerkstatt entstehen die passenden Linoldrucke zu den Geschichten.


Auftritt in der Märchenwache vor der gesamten Schulgemeinde und in der Sparda Bank in Kassel.



Besuch der Zahnarztpraxis Göbel

  

Am 30.8.2019 besuchte die Klasse 2 der Johann Friedrich Krause-Schule die Zahnarztpraxis Göbel in Breitenbach. Die Kinder wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und von Dr. Jens Göbel und Frau Umbach in ein Sprechzimmer geführt. Dort durfte jedes Kind einmal zwanglos auf den Zahnarztstuhl klettern. Es wurde ihnen gezeigt, wie und mit welchen Instrumenten die Zähne untersucht und behandelt werden. Die Kinder durften bei der „Behandlung“ mithelfen.

Dr. Göbel zeigte der Klasse auch den Röntgenraum und erklärte Röntgenbilder.

Vielen Dank an Dr. Jens Göbel und Frau Umbach für die geduldige und spannende Führung!

Martina Haselroth und die Klasse 2